Philippe Merz

Philippe Merz

Philosoph und Alpinist

Philippe Merz

Philippe Merz, geboren 1981, verbrachte seine Schulzeit in Bonn, Arnsberg, Paris und Virginia/USA. Nach dem Zivildienst in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung studierte er als Stipendiat der Studienstiftung Philosophie und Deutsche Literaturwissenschaft an den Universitäten Freiburg, Basel und Wien. Von 2009 bis 2011 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter des Husserl-Archiv und des Centre for Security and Society an der Universität Freiburg. Bis Herbst 2013 promovierte er als Stipendiat der Studienstiftung zu der Frage, welchen Beitrag die Phänomenologie für die Begründung unserer moralischen Werte und Normen leisten kann (Titel: "Werterfahrung und Wahrheit. Phänomenologische Ethikbegründung nach Husserl").

Seitdem leitet er als Geschäftsführer die neu gegründete Thales-Akademie für Wirtschaft und Philosophie, die die wichtigen wirtschaftsethischen Fragen unserer Zeit aufgreift und sich insbesondere an heutige und zuukünftige Verantwortungsträger aus Unternehmen, Politik und Zivilgesellschaft wendet. Zudem ist er Lehrbeauftragter am Philosophischen Seminar der Universität Freiburg.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Ethikbegründung, Wirtschafts- und Medizinethik, Politische Theorie und Erkenntnistheorie.

Seit seiner Kindheit bereist er die Berge der Welt zum alpinen Fels- und Eisklettern sowie zum Bergsteigen. Er fährt Rennrad und begeistert sich für die Arbeit mit Holz, am meisten aber für seine Frau und seine beiden Kinder, mit denen er in Freiburg lebt.

Position: Gründungsmitglied | Dozent